In diese 3 P2P Plattformen investiere ich

I

P2P Plattformen erfreuen sich seit geraumer Zeit größerer Beliebtheit. Die möglichen Rendite werden zwar mit einem höheren Risiko erkauft, aber verlockend sind die Rendite von über 10% schon. Natürlich spielt da auch ein bisschen die Gier nach mehr Geld, mehr Rendite und mehr Zinseinnahmen eine Rolle.

P2P Plattformen sehe ich als Beimischung für mein Gesamtportfolio an, zugleich ist mir auch bewusst das das dort investierte Geld Risikokapital ist. Warum also habe ich mich für P2P entschieden, und warum ausgerechnet diese drei?

P2P Plattformen – Diversifikation und Zinseinnahmen

Der P2P Anteil am Gesamtportfolio liegt bei 6,5% und ich sehe das auch nur als Beimischung, als zusätzliche Diversifikation zum Gesamt investierten Kapital an. Auch wenn das eher überschaubare Beträge sind und die Rendite im Verhältnis zum Gesamtkapital eine untergeordnete Rolle spielt, so macht auch Kleinvieh Mist.

Die Zinseinnahmen helfen natürlich weiteres Kapital zu generieren und über den Zinseszinseffekt zu steigern. Die Zinseinnahmen der Plattformen werden per Autoinvest wieder selbstständig investiert, so das ich abgesehn von 1x im Monat mich nicht weiter um die P2P Plattformen kümmern brauch. Von der Theorie her kann man von Passivem Einkommen sprechen, sofern der Umstand das für die Erstinvestitionen benötigte Kapital durch Arbeit erwirtschaftet werden musste außen vor bleibt.

Bei den drei P2P Plattformen habe ich neben einer möglichen Rendite von >10% und anderen Faktoren darauf geachtet, das diese möglichst wenig Arbeit mit sich bringen und automatisiert funktionieren.

Bondora

Bondora ist seit 2008 auf dem Markt und vermittelt Kredite direkt. Bondora hat eine Lizenz von der FSA und sitzt selbst in Estland. Über den Portfolio Pro Manager, welchen ich nutze, bietet die Plattform Auswahlmöglichkeiten über Länder, Zinssätze, Ratings und Laufzeiten.

Investitionen in Kredite sind ab 1€ möglich, was an sich bei selbst geringen Kapital eine gute Streuung über mehrere Kredite ermöglicht. Wenn die Einstellungen im Portfolio Pro einmal getroffen sind, werden die eingehenden Zinsen automatisch wieder investiert.

Ein mal im Monat schaue ich mir nur noch mein Bondorakonto an, trage die Zinseinnahmen für die Statistik in Portfolio Performance ein. Zuvor habe ich wesentlich öfters reingeschaut, mal diese oder jene Einstellung noch etwas geändert. Investieren ist und bleibt ein Lernprozess.

Mintos

Seit der Gründung in 2015 ist Mintos der größte Marktplatz dieser Art weltweit geworden, so die eigene Aussage von Mintos. Tatsächlich kann mittels Mintos in Kredite weltweit investiert werden. Über die Auto Invest Funktion bietet Mintos an Kredite nach entsprechenden Kriterien über sogenannte Dahrlehnsanbahner (Vermittelnde Kreditinstitute) zu vergeben.

Investitionen sind hierbei ab 10€ möglich, und bei geringem Kapital keine allzu große Diversifikation erlaubt. Allerdings werden beim Auto Invest Kriterien festgelegt, so das zumindest die Investitionen in Kredite über viele Anbahner verteilt werden können. Vorteilhaft bei Mintos ist die sogenannte Buyback Garantie, die bei Zahlungsverzug des Kreditnehmers einspringt und du dein Kapital zurück erhältst.

Auch hier habe ich grade am Anfang oft reingeschaut, was mittlerweile nur noch 1 oder 2 mal im Monat geschieht.

EstateGuru

EstateGuru ist 2018 an den Start gegangen, also insgesamt noch sehr jung. Nichts desto trotz gibt es schon mehr als 37.000 Investoren aus über 100 verschiedenen Ländern auf Estateguru, die Darlehn von über 170 Mio in kurzfristige immobiliengesicherte Kredite unterstützt haben.

Der Mindestbetrag für einzelne Investitionen liegt bei 50€. Wenn der Mindestbetrag gewählt wird, dann stehen dir im Autoinvest nur 2 Parameter zur Auswahl. Das mag man als Minimalistisch bezeichnen, erfüllt aber seinen Zweck. Erst ab einem Betrag von 250€ stehen weitere Möglichkeiten als Parameter für den Autoinvest zur Verfügung.

EstateGuru glänzt vor allem durch seine offene Kommunikation und der damit einhergehenden Transparenz. Durch die minimale Einstellung, die nur vorgenommen werden kann, brauch ich hier auch nicht oft aktiv werden. Ein mal im Monat erfasse ich in der Regel die eingegangenen Zinsen, und das war es dann auch mit dem Aufwand.

Passiv Investieren

Alle drei Plattformen bieten die Möglichkeit des passiven Investieren mittels entsprechender Funktion. Ohne Zutun wird das vorhandene Geld nach festgelegten Parametern investiert. Minimaler Aufwand, so macht investieren Spaß. Okay, ich muss zugeben, bevor ich mich daran gewagt habe hieß es informieren und lesen.

Und wann fängst du an zu investieren?

Kommentieren


Gib Spam keine Chance — Die Kommentare werden persönlich moderiert, um offensichtlichen Spam herauszufiltern. Die Freischaltung erfolgt nach kurzer Wartezeit. Vielen Dank für dein Verständnis.

Neuste Beiträge

Meine aktuelle Couchlektüre

Meist gelesene Beiträge

Neueste Kommentare

vg