Meine Bibliothek

M

GRUNDLAGE ZUR FINANZIELLEN BILDUNG

Welche Bücher für finanzielle Bildung sind lesenswert? Bücher über finanzielle Bildung gibt es wie Sand am Meer, aber welche bieten einen tatsächlichen Mehrwert und bringen dich wirklich voran. Nun, ich verschlinge eher Sachbücher als einen Kriminalroman. So passiert es mir auch schon mal, das ein interessanten Buch zur finanziellen Bildung an einem Samstag durchgelesen ist.

Nachfolgend findest du Bücher zur finanziellen Bildung, welche mir einen wirklichen Mehrwert gebracht haben. Ob das für dich zutrifft kann ich nicht sagen, da auch die Vorkenntnisse immer unterschiedlich sind. Aber mir haben diese hier vorgestellten Bücher zur finanziellen Bildung interessante Einblicke oder neue Sichtweisen und Denkanstöße gebracht.

Nur weil ich diese Bücher jeweils selber gelesen habe findest du diese auch als Empfehlung. Natürlich sind das nicht alle Bücher die ich zur finanziellen Bildung gelesen habe und falls es dich interessiert, findest du demnächst auf einer weiteren Seite eine Liste mit Büchern welche ich nicht unbedingt empfehlen kann.

Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen. 

 Benjamin Franklin

Nine tor five muss nicht sein! Eine unfehlbare Anleitung zu finanzieller Freiheit und sicherem Vermögensaufbau durch passives Einkommen

Nine to five muss nicht sein!: Eine unfehlbare Anleitung zu finanzieller Freiheit und sicherem Vermögensaufbau durch passives Einkommen*
  • Christopher Klein (Autor)
  • 216 Seiten - 12.07.2019 (Veröffentlichungsdatum) - KLHE - GbR Christopher Klein & Jens Helbig (Nova MD) (Herausgeber)

Ein weiteres Buch von Christopher M. Klein* hat den weg in meine Hände gefunden. Auch hier wird das Buch neben Zitaten auch durch wichtige Zusammenfassungen von Hinweisen und Auflistungen der jeweiligen Verdienstmöglichkeiten im Text aufgelockert.

Das Buch möchte eine unfehlbare Anleitung zu finanzieller Freiheit und sicherem Vermögensaufbau durch passives Einkommen sein. Auf 216 Seiten wird neben der Grundlegenden Frage “Was ist finanzielle Freiheit?” aufgezeigt, wie mit einfachen Strategien passives Einkommen aufgebaut werden kann.

Fazit:
Es ist tatsächlich ein Handbuch, wie passives Einkommen aufgebaut werden kann. Das mag für jeden anders aussehen oder definiert sein, mir hat es vor allem gezeigt wie passives Einkommen über verschiedene Möglichkeiten umgesetzt werden kann. Zudem ist das Buch auch daran Schuld, das ich in P2P Kredite jetzt investiert bin. Eine weitere Möglichkeit passives Einkommen zu generieren und für die Rente zusätzlichen Cashflow aufzubauen. Es bietet eine sehr schöne Auflistung von verschiedenen Varianten des Vermögensaufbau und brachte mich dazu, mich über die ein oder andere Investitionsmöglichkeit mehr zu informieren.

Immobilienfinanzierung für Selbstnutzer. Geld sparen und Fehler vermeiden beim Kauf der eigenen vier Wände

Immobilienfinanzierung für Selbstnutzer: Geld sparen und Fehler vermeiden beim Kauf der eigenen vier Wände*
  • Kommer, Gerd (Autor)
  • 292 Seiten - 16.02.2017 (Veröffentlichungsdatum) - Campus Verlag (Herausgeber)

Geld sparen und Fehler vermeiden beim Kauf der eigenen vier Wände, verspricht das Buch bereits auf dem Cover. In wenigen Fällen werden versprechen auf einem Buch auch in dem Buch erfüllt; in diesem hier schon! Wie das nachfolgende vorgestellte Buch ist dieses ebenfalls vom Author Gerd Kommer*.

Auf 292 Seiten werden zu grundsätzlichen Überlegungen zum selbst genutzten Wohneigentum über die Eigenheimfinanzierung und die wesentlichen Bausteine so wie über die konkrete Umsetzung des Finanzierungsvorhabens wichtige Informationen für denjenigen vorgehalten, der sich mit der Finanzierung der selbst genutzten Immobilie beschäftigt.

Mein Fazit:
Kein Buch in meinem Regal hat so viele Post-It Zettel mit Hinweisen und Notizen. Und kein anderes Sachbuch habe ich bisher schneller durchgelesen und -gearbeitet. Auch wenn für mich noch nicht direkt ein Kauf einer Immobilie ansteht, so sind mir viele Zusammenhänge und wichtige Vorgänge bei der Finanzierung plausibel geworden. Dieses Buch wird mir bei der Finanzierung einer Immobilie viel Geld sparen. Für jeden zukünftigen Eigenheimbesitzer kann ich dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.

Souverän investieren für Einsteiger. Wie Sie mit ETFs ein Vermögen bilden

Souverän investieren für Einsteiger. Wie Sie mit ETFs ein Vermögen bilden*
  • Kommer, Gerd (Autor)
  • 240 Seiten - 08.11.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Campus Verlag (Herausgeber)

Von vielen wird die Lektüre von Gerd Kommer* als Standardwerk bezeichnet. Also das Hintergrundwissen um sich mit dem Thema Investieren und Vermögen bilden mittels ETFs vertraut zu machen. Das Buch beinhaltet einen großen Teil des Bestseller Buches “Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs” von Ihm, für Einsteiger die sich mit der Materie vertraut machen möchten.

Das wichtigste wurde auf 240 zusammengefasst, immer mit Querverweisen zum großen Bruder dem Bestseller. Das Buch für Einsteiger soll sich an Leser richten die kein oder nur geringes Wissen über das Investieren besitzen und Unterstützung in die Welt der rationalen Altersvorsorge suchen. Referenziert werden wissenschaftliche Untersuchungen auf denen die Empfehlungen des Buches basieren.

Mein Fazit:
Mir hat es viel gebracht, das Hintergrundwissen und die Zusammenhänge zu verstehen. Es wird immer plausibel und ohne sogenannte Börsenweisheiten, anhand von Beispielen der Sachverhalt dargestellt. Neben vielen psychologischen Aspekten beim Investieren, sind Begriffe fachlich und der Ansatz zum Vermögensaufbau wissenschaftlich belegt. Letzteres stellt auch leider ein kleines Manko da. Das Buch ist voll mit Begriffen, Verweisen und wissenschaftlichen Untersuchungen, was sich zwischendurch so spannend liest wie das Paarungsverhalten von Marienkäfern. Schrecke davor aber nicht zurück, an dem Buch kommst du nicht vorbei wenn du mit ETFs investieren möchtest.

Das kann doch weg!: Das befreiende Gefühl, mit weniger zu leben. 55 Tipps für einen minimalistischen Lebensstil

Das kann doch weg!: Das befreiende Gefühl, mit weniger zu leben. 55 Tipps für einen minimalistischen Lebensstil*
  • Sasaki, Fumio (Autor)
  • 256 Seiten - 12.02.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Integral (Herausgeber)

Minimalismus als Lifestyle, wenn man es so nennen möchte, hat mir einen anderen Blickwinkel gezeigt. Was Zufriedenheit bedeuten kann und wie man durch weglassen, fokussierter und weniger abgelenkt, aufs wesentliche reduziert, arbeiten kann. Minimalismus beruht auf der Erkenntnis, dass einem nichts fehlt, führt Fumio Sasaki in seinem Buch an.

Mit insgesamt 70 Tipps zum Minimalismus und ausführlichen Erläuterungen zu den Tipps, so wie der eigentlichen Geschichte des dahinter stehenden Author hat mich das Buch vor allem inspiriert und zum Nachdenken über unseren eigenen Konsum angeregt. Pragmatisch gesehen ergibt sich aus gelebten Minimalismus auch mehr finanzielles Sparpotenzial.

Mein Fazit:
Ich bin beim Stöbern auf das Buch gestoßen und kann jedem der sich für die Thematik des Minimalismus interessiert das Buch empfehlen. Das was ich von dem Buch erwartet habe wurde deutlich übertroffen. Ob man selber zu dem gleichen Schluss kommt wie der Author, dass weniger Besitz = mehr Glück bedeutet muss ich nicht unbedingt teilen. Aber das durch Minimalismus einem mehr Zeit und damit verbunden auch mehr Geld zur Verfügung steht, davon bin ich nach diesem Buch überzeugt.

So werden Sie reich wie Norwegen: Genial einfach ein Vermögen aufbauen

So werden Sie reich wie Norwegen: Genial einfach ein Vermögen aufbauen*
  • Bomsdorf, Clemens (Autor)
  • 244 Seiten - 12.04.2018 (Veröffentlichungsdatum) - Campus Verlag (Herausgeber)

Norwegen hat den größten Staatsfond der Welt, und das obwohl Norwegen erst vor 20 Jahren damit angefangen hat. Mich interessierte schon allein “Wie kam Norwegen dazu, und womit?” Da ich noch 25 Jahre bis zur Rente habe kann das nicht uninteressant sein. Das Buch von Clemens Bomsdorf* befasst sich mit der Anlagestrategie von Norwegen und versucht den Spagat zwischen Ölnation und Privatanleger.

Auf insgesamt 244 Seiten wird neben einer kurzen geschichtlichen Exkursion zur Entstehung des Ölfonds sehr detailliert auf den norwegischen Ölfond eingegangen. Insbesondere die Aufteilung und Gewichtung der verschiedenen Anteile wird ein Großteil des Buches gewidmet.

Mein Fazit:
Ich habe das Buch im Urlaub gelesen und fand die Informationen über die Historie des Ölfonds eigentlich spannend. Genau; eigentlich. Gefühlt kam es mir vor als ob manche Abschnitte immer wieder verwendet worden sind, zudem wird der Lesefluss durch zu viele “Gut zu Wissen” Blöcke, die sicherlich gut gemeint sind, unterbrochen. Dennoch sind die Informationen zur Anlagestrategie als Privatanleger in Anlehnung an den norwegischen Ölfond im letzten drittel des Buches absolut Lesenswert.

Die Faulbär-Strategie zur Million: Wie Du mit Indexfonds und ETFs (auch als Anfänger) intelligent und erfolgreich investieren kannst und ganz nebenbei Deinen Bankberater überflüssig machst

Natürlich lockt das Buch mit einer Überschrift die Neugierig macht. Denn wer möchte nicht gerne eine Million sein eigen nennen? Ein Ansatz um bis zur Rente ein Kapital aufzubauen von dem man im Ruhestand zehren und leben kann. Das Buch von Christopher M. Klein* liest sich flüssig und wird zwischendurch immer wieder mit Zitaten aufgelockert.

Das Buch befasst sich in verständlicher Sprache mit ETFs und wie du diese zum entspannten Sparen nutzen kannst. Neben anfänglicher Theorie, welche nicht zu Tief in die Materie geht, wird der Author konkret und führt dich anhand von Fragen zu deiner Strategie. Dabei werden auch ETFs benannt die aus Sicht des Author zum ansparen der Million eignen.

Mein Fazit: 
Mir gefällt es gut. Gerade für Themeneinsteiger finden sich viele Informationen zu Begrifflichkeiten und du findest die Informationen zur Faulbär-Strategie plausibel erklärt. Ein winziges Manko muss ich aber dennoch erwähnen, da bei den Rechenbeispielen mit unterschiedlichen Renditen hantiert wird und einige Rechenbeispiele sehr positiv ausfallen.

Meine aktuelle Couchlektüre

Meist gelesene Beiträge

Neueste Kommentare

vg