Warum du einen Freistellungsauftrag erteilen musst

W
Freistellungsauftrag für Kapitalerträge
Freistellungsauftrag für Kapitalerträge
Bildquelle: Photo by Christian Dubovan on Unsplash

Falls du noch keinen Freistellungsauftrag erteilt hast, die gute Nachricht vorweg: Du kannst einen Freistellungsauftrag rückwirkend erteilen für das laufende Jahr. Doch eins nach dem anderen, warum spreche ich das Thema Freistellungsauftrag überhaupt an? Und warum ist der wichtig? Vor allem, wann muss ich einen Freistellungsauftrag machen? Alles Fragen mit denen ich mich auseinander gesetzt habe, um nicht Geld zu verschenken.

Was ist ein Freistellungsauftrag?

Erhältst du Kapitalerträge aus zum Beispiel Dividenden von Aktien oder ETFs, Zinsen oder Gewinne aus Aktien und ETFs Verkäufen, führt deine Bank automatisch die Abgeltungssteuer ans Finanzamt ab. Ist der Freistellungsauftrag hinterlegt, werden solange die Kapitalerträge unterhalb des Freibetrages liegen, keine Abgeltungssteuer ans Finanzamt abgeführt.

Mit einem Freistellungsauftrag erhältst du ohne Abzug der Abgeltungssteuer deine Zinsen, Dividenden oder Gewinne auf Verkäufen von Wertpapieren, bis der Freibetrag ausgenutzt wird.

Dividendenzahlung mit Überraschung

Endlich wurden die ersten Dividenden ausgezahlt, welch ein Tag! Aber auch nur bis ich mir die Mitteilung der Bank anschaute. Von der Ausschüttung von 10,97 € wurden nur 8,95 € ausgezahlt. Es entfielen 25% Kapitalertragssteuer und Solidaritätszuschlag an das Finanzamt welche automatisch abgezogen wurden.

Jetzt war mir klar, da war noch was, was ich unbedingt gemacht haben wollte. Den Freistellungsauftrag einrichten. Beim einrichten des Sparplanes von den Dividenden ETFs habe ich noch daran gedacht gehabt, und dann kam irgendwas dazwischen. Tja, wie heißt es so schön: „Aus dem Auge, aus dem Sinn“. Höchste Zeit den Freistellungsauftrag einzurichten.

Wie hoch ist der Freibetrag?

Bevor ich meinen persönlichen Freibetrag von 801 € nur einrichte, habe ich meine bessere Hälfte darüber informiert, das wir einen gemeinsamen Freistellungsauftrag einrichten werden. Denn dieser ist dann doppelt so hoch und beträgt für Verheiratete 1602 €.

Was benötige ich für einen Freistellungsauftrag?

Wenn du nur deinen persönlichen Freistellungsauftrag von 801 € einrichtest, musst du dich nur bei der jeweiligen Bank einloggen, den Menüpunkt suchen und einen entsprechend Freistellungsbetrag eintragen.

Solltest du wie ich den Freistellungsbetrag von 1602 € nutzen können, benötigst du zum einen die Steueridentifikationsnummer und die Einverständnis. Denn per Brief wird der Ehepartner von der Bank über den gemeinsamen Freistellungsauftrag in Kenntnis gesetzt.

Das lässt sich doch mal eben schnell einrichten

Eigentlich schon, aber der Freistellungsauftrag gilt für alle Konten und Depots und darf insgesamt nicht den Freibetrag überschreiten. Da bei mehreren Finanzinstituten Konten geführt werden, hieß es erstmals nachschauen, ob und wie hoch ggf. ein Freistellungsauftrag bereits hinterlegt ist.

Dazu habe ich mir eine kleine Liste mit den verschiedenen Finanzinstituten gemacht und dazu den jeweiligen Freistellungsauftrag notiert. Je nach Bank ließ sich das mal schneller oder schwieriger finden. Warum und wieso ein Freistellungsauftrag von 862 € bei der Hausbank hinterlegt war kann ich mir bei Null Zinsen nicht erklären.

Entsprechend der zu erwartenden Zinsen bzw. Dividenden konnte ich dann bei allen Finanzinstituten bei denen ich ein Konto habe die Freistellungsaufträge anpassen.

Rechenbeispiel zum Freistellungsauftrag

Für mich als Buy & Hold Anleger, welcher Hauptsächlich Dividenden erwartet wird es relativ lange dauern bis ich den Freibetrag für Kapitalerträge ausschöpfe. Bei einer angenommenen Rendite von 4% und einen Freistellungsbetrag von 801 € wird rein theoretisch ein zugrunde liegendes Kapital von knapp 20.000 € benötigt.

Bei einem gemeinsamen Freistellungsauftrag von 1602 € und ebenfalls angenommener 4% Rendite sind es knapp 40.000 € die erst mal angespart werden müssen, bevor der Freistellungsauftrag ausgeschöpft wird.

Beispiel: 1602 € / 0,04 = 40.050 €

Freistellungsauftrag für Kapitalerträge

Planst du also wie ich, Dividenden von ETFs oder Aktien zu erhalten, so solltest du auf jeden Fall einen Freistellungsauftrag einrichten. Machst du das nicht werden deine Dividenden gekürzt und somit deine Erträge geschmälert.

Ich habe mir eine Liste angelegt, wie hoch der Freistellungsauftrag bei welcher Bank hinterlegt ist und werde diese bei Bedarf zum Jahreswechsel anpassen. Und was macht dein Freistellungsauftrag?

Kommentieren


Gib Spam keine Chance — Die Kommentare werden persönlich moderiert, um offensichtlichen Spam herauszufiltern. Die Freischaltung erfolgt nach kurzer Wartezeit. Vielen Dank für dein Verständnis.

Neuste Beiträge

Meine aktuelle Couchlektüre

Meist gelesene Beiträge

Neueste Kommentare

vg